Wildbienen in Dörfern (ONLINE-Vortrag der Reihe "In der Rhön - für die Rhön"

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Sabine Klenk, Biosphärenreservat Rhön

Veranstalter

Bild eines Moderators

Sonja Schulze, Universität Würzburg

Referentin

Wildbienen in Dörfern (Vortragsreihe "In der Rhön - für die Rhön"

Mehr als die Hälfte der Wildbienenarten in Bayern sind durch das Verschwinden oder eine verminderte Qualität ihrer Lebensräume gefährdet. Um dem Verlust der Artenvielfalt entgegenzuwirken, setzen das Biodiversitätszentrum Rhön (BioZ) und die Uni Würzburg das Projekt „Wildbienen in Dörfern“ um.

Dörfer haben ein großes Potential für die Förderung von Insekten. Im Projekt werden 20 Dörfer in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld hinsichtlich ihrer Lebensräume untersucht. Ziel ist, gemeinsam mit den Gemeinden blütenreiche und vielfältige Lebensräume zu fördern und zum Schutz einheimischer Wildbienen und anderer Insekten beizutragen.

Der kostenfreie Vortrag von Sonja Schulze, Doktorandin an der Uni Würzburg, soll Einblicke in das Forschungsprojekt und die ersten Ergebnisse liefern und die Teilnehmenden dazu anregen, selbst etwas für den Schutz heimischer Bestäuber zu tun.


Bild: Gelbbindige Furchenbiene (Foto: Sonja Schulze)

Zum Hochladen hier ablegen