Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht - unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

15. Februar 2022, 15:00 - 18:15 Uhr
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter. Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Referentin

Bild eines Moderators

RAin und StBin Judith Mehren

Flick Gocke Schaumburg, Bonn

Termine

  • 15. Februar 2022, 15:00 - 18:15 Uhr

Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht - unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform (3 Std. FAO)

Die Rechtsform der Stiftung verbreitet sich stetig, in 2020 wurden in Deutschland mehr als 700 rechtsfähige Stiftungen neu errichtet. In erster Linie sind dies gemeinnützige Stiftungen, aber auch Familienstiftungen und Unternehmensstiftungen nehmen konstant zu. Dies ist Grund genug, mit den zivilrechtlichen Grundlagen des Stiftungsrechts als auch den wesentlichen steuerlichen Aspekten von gemeinnützigen und privatnützigen Stiftungen vertraut zu sein. Zudem hat der Gesetzgeber Ende Juni 2021 die lange erwartete Reform des Stiftungsrechts beschlossen, die sämtliche rechtsfähige Stiftungen des bürgerlichen Rechts betrifft und der Rechtsform Stiftung ebenfalls zuträglich ist. Ergebnis der nun verabschiedeten Reform ist die bundeseinheitliche Regelung des Stiftungszivilrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Damit werden das Nebeneinander von Bundes- und Länderregelungen beendet und einheitliche Vorgaben für Stiftungen geschaffen. Außerdem wird ein Stiftungsregister mit Publizitätswirkung eingeführt. Die neuen Regelungen treten zwar erst zum 1.7.2023 in Kraft, sollten aber bereits heute bei der Neuerrichtung von Stiftungen beachtet werden; auch bestehende Stiftungen sollten die Änderungen im Blick haben und ggf. Anpassungen ihrer Stiftungssatzungen vornehmen.

Behandelt werden ua. die folgenden Themen:
-Überblick über das Stiftungswesen und die Stiftungsrechtsreform

- Zivilrechtliche Grundlagen, insbes. zu Stiftungszweck, Stiftungsvermögen und
   Stiftungsorganisation

- Die Stiftungsaufsicht

- Rechnungslegungspflicht - Publizitätspflicht

- Die Besteuerung der gemeinnützigen Stiftung

- Die Besteuerung der Familienstiftung

Programm:

16.00-17.30 Uhr - Vortrag Teil I
17-30-17.45 Uhr - Pause
17.45-19.15 Uhr - Vortrag Teil II

Kostenbeitrag:

KAV Juniormitglieder: EUR 90,00
KAV Mitglieder: EUR 105,00
Mitglieder anderer örtlicher Anwaltvereine: EUR 105,00*
Nichtmitglieder: EUR 135,00

*Eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft wird erbeten unter
service@koelner-anwaltverein.de.

Hinweise:

Umsatzsteuerbefreite Fortbildungen eines Berufsverbandes.

Kompatibel mit allen Endgeräten
Ob Android- oder iOS-User, nutzen Sie die Möglichkeit der einfachen und ortsungebundenen Teilnahme an dieser Fortbildung via PC, Handy oder Tablet.

Browserbasiert - ohne Installation
Sie müssen keine Software oder Plug-Ins installieren - Als Teilnehmer betreten Sie den Onlineseminarraum ganz einfach über die Browser Mozilla Firefox oder Google Chrome.

Software made in Germany
Alle personenbezogenen Daten werden ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert und unterliegen somit dem europäischen Datenschutz (DSGVO-konform).

Ihre Anmeldung / Ihre Rechnung / Ihre Teilnahmebescheinigung:
Bitte registrieren Sie sich hier mit Ihrem Vor- und Nachnamen sowie mit Ihrer aktuellen, persönlichen E-Mailadresse. Im Anschluss zu Ihrer Anmeldung werden wir Kontakt mit Ihnen aufnehmen um Ihre Rechnungsanschrift einzuholen.

Nach erfolgter Überweisung des Onlineseminarbeitrags können Sie am Vortragstermin teilnehmen und erhalten im Anschluss Ihre Teilnahmebescheinigung auf dem
E-Mailwege zugestellt.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihr Kölner Anwaltverein e.V.

Zum Hochladen hier ablegen