Partizipatives Wohnen am Alpenerplatz

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Yola Thormann

Geschäftsführerin im hdak

Bild eines Moderators

Lynn Kunze

Vorstandsmitglied im hdak

Beschreibung

Partizipatives Wohnen am Alpenerplatz - Entwicklungsoptionen für die Artilleriehalle in Köln-Ehrenfeld 

Masterthesis von Konstantin Holz & Felix Roeder

Ziel der Arbeit war es, im Rahmen der Konzeptausschreibung der Stadt Köln rund um die in Ehrenfeld liegende Artilleriehalle zwei Nutzungsszenarien zu entwickeln, bei welchen insbesondere die Themen des gemeinschaftlichen Wohnens und die aktive Integration in die Nachbarschaft eine wichtige Rolle spielten.

Wichtigste Grundlage bildete hierfür die Konzipierung, Durchführung und Auswertung eines Planungsworkshops für und mit der Baugruppe WOGE Köln eG.

Von einer Sammlung und Konkretisierung der Wünsche und Vorstellungen der einzelnen Mitglieder, über eine konkrete Auseinandersetzung mit dem Grundstück und der bestehenden Halle hin zu dem Arbeiten an Modellen, konnte gemeinschaftlich ein erstes Gesamtkonzept für die Teilnahme an der Ausschreibung entwickelt werden.

Die Arbeit soll zeigen, welche Potenziale ein alternativer Umgang mit dem Thema Wohnen und ein gemeinschaftlicher Planungsprozess für eine von Gentrifizierungsprozessen betroffene Stadt mit sich bringen kann.

Die Masterthesis an der Fakultät für Architektur der TH Köln wurde von Prof. Yasemin Utku und Prof. Marco Hemmerling betreut und wurde mit einem Preis auf der Masterschau 2021 gewürdigt.

Referenten: Konstantin Holz & Felix Roeder

Moderation: Lynn Kunze, Vorstandsmitglied im hdak


Da die Teilnehmerzahl unserer Online-Gespräche technisch begrenzt ist, möchten wir Sie bitten, sich von der Veranstaltung wieder abzumelden, sollten Sie nicht teilnehmen können. Nur so kann Ihr Platz an jemand anderen vergeben werden. Vielen Dank!

Technische Hinweise:

Für das Online-Gespräch nutzen wir die Webinar-Software edudip.com. Mit dem hier aufgeführten Anmeldelink können Sie sich für das Online-Gespräch anmelden. Die Datenübertragung erfolgt auf deutsche Server und entspricht der deutschen Datenschutzverordnung. Die Installation einer Software ist nicht erforderlich.

Wegen der Übertragungsqualität ist ein HRC-Browser, z.B. neueste Version von Google Chrome, Firefox, Edge oder Safari, zu empfehlen und eine leistungsstarke Internetverbindung. Bitte schließen Sie alle unnötigen Anwendungen und Browserfenster, um die Verbindung stabil zu halten. Das Online-Gespräch ist dann live und wird in der Regel aufgezeichnet und später auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Zuschauer:innen sind automatisch stumm geschaltet und nicht im Bild sichtbar. Sie haben aber über die Chat-Funktion die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Fragen im Chat werden im Hintergrund durch eine/n Co-Moderator:in gesichtet und in das Gespräch eingebracht. Wenn gewünscht, kann auch einzelnen Zuschauer:innen das Wort erteilt werden.

Zum Hochladen hier ablegen