Digitale Justiz - wie geht das? - Im Fokus: Die e-Akte und das beA!

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Carsten T. Schuster

Kölner Anwaltverein e. V.

Bild eines Moderators

Muskaan Multani

Legal Tech Lab Cologne

Bild eines Moderators

Alina Rosenkranz

Legal Tech Lab Cologne

Inhalt:

Berge von verstaubten Akten, Papieren und ungeöffneten Briefumschlägen, bei denen niemand mehr den Überblick hat? Wenn an die Dokumentenverwaltung in der Justiz gedacht wird, haben vielleicht viele ein solches Bild vor Augen. Beim Gedanken an die Kommunikationswege, wird über das Faxgerät geschmunzelt.

Doch diese Vorstellungen könnten bald der Vergangenheit angehören, denn die Justiz befindet sich schon mitten im Umbruch von analog auf digital.

Wie die digitale Transformation in der Justiz stattfindet, diskutieren wir in dem zweiten Teil unserer Veranstaltungsreihe „Digitale Justiz – wie geht das?“ am 18.03.2021 ab 17.30 Uhr.

Unsere Referentin und unsere Referenten werden in ihren Impulsvorträgen die eAkte und das beA aus den Standpunkten der Richterschaft, Anwaltschaft und Wissenschaft thematisieren und sich in der Diskussionsrunde den Fragen des Auditoriums stellen:

• Dr. Christian Schlicht und Dr. Eike Wiemer, Richter am Landgericht Köln

• Dr. Marcus Werner, Rechtsanwalt und stellv. Vorsitzender des Kölner Anwaltverein e. V.

• Dr. iur. Stephanie Vogelgesang, Geschäftsführerin des Saarbrücker Zentrums für Recht und Digitalisierung (ZRD Saar) an der Universität des Saarlandes

Zum Hochladen hier ablegen