DEB-Talk: Orientierungsrahmen NRW für die Sicherheit von Veranstaltungen im Freien mit erhöhtem Gefährdungspotenzial

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Experten

 (Vitae finden Sie unten)

Bild eines Moderators

Holger Gerdes

Gast

Bild eines Moderators

Christian Weicht

Gast

Bild eines Moderators

André Stock

Gast

Bild eines Moderators

Olaf Jastrob

Moderator

Beschreibung

Holger Gerdes 

war fast zwei Jahrzehnte in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalens für die Durchführung und Leitung von verschiedenen protokollarischen Veranstaltungen, Groß-veranstaltungen und anderen Events verantwortlich, ehe der Diplomveraltungswirt jüngst als Fachbereichsleiter zur Fortbildungsakademie Mont Cenis des Landesinnenministeriums wechselte. So leitete der zum Fachplaner Besuchersicherheit (TH Köln) ausgebildete Gerdes zum Beispiel 18 Jahre die Landespräsentationen bei den Festlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Beim „Heimspiel“, dem Tag der Deutschen Einheit 2011 in Bonn, übernahm er zugleich auch die stellvertretende Veranstaltungsleitung. Zu den vielen weiteren Veranstaltungen für welche er sich verantwortlich zeichnete, gehörten u.a. die Landespräsentation 2005 in Tokio, die NRW-Sommerkonzerte, der Festakt „70 Jahre NRW“ aber auch die Trauerfeierlichkeiten aus Anlass des Absturzes des Germanwingfluges 4U9525 2015 in Köln.



Christian Weicht,

Kriminalhauptkommissar a.D., ist freiberuflich Fachberater für städtebauliche Kriminalprävention und Zufahrtsschutz. Er beschäftigt sich seit über 30 Jahren damit, wie Kriminalität durch räumliche Gestaltung beeinflusst wird. Seine Kernkompetenz, Kriminalitätsprobleme im Raum zu identifizieren, zu vermeiden bzw. zu bewältigen wird regelmäßig bundesweit und in internationalen Workshops, Projekten und Normausschüssen abgerufen.

Beratungsschwerpunkte

• Entwicklung integrierter stadtbildverträglicher Sicherheitskonzepte für öffentliche und halböffentliche Infrastrukturen sowie Hochsicherheitsbereiche

• Prävention extremer Gewalttaten wie Amok und Terror

• Standardisierte Konzepterstellung Zufahrtsschutz einschließlich zugehöriger Workshops und Produktübersichten als Komplettangebot

Zugehörigkeiten

• Brandenburgisch Technische Universität Cottbus Senftenberg/Forschungsbereich Kriminalprävention (stv. Leitung, Konsortialleiter und Vertreter des Lehrstuhls bei nationalen und internationalen Normausschüssen)

• Ausschüsse:

o DKE/AK 713.0.21 "Perimeter Protection"

o DIN NA 005-01-40 AA "Kriminalprävention (SpA zu CEN/TC 325 und ISO TC 59 WG 5)"

o DIN SPEC 91414-1 "Mobile Fahrzeugsicherheitsbarrieren für Sicherheitsanforderungen - Teil 1, Anforderungen, Prüfmethoden und Leistungskriterien" (Konsortialleiter)

o DIN NA 175-00-05 GA

ISO TC 292 WG 6 “ISO 22343 „Security and resilience – Vehicle security barriers. Part1: Performance requirement, vehicle impact test method and performance rating, Part 2: Applications”

• Mitarbeit im Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes 



André Stock

André Stock hat als Ingenieur (M.Eng. Veranstaltungstechnik und -management) bereits Projekte in Europa, Asien und den USA betreut betreut und übernahm neben Planungsaufgaben auch teilweise die Bau- und/oder Projektleitung. Zu seinen Einsatzgebieten zählen neben Messen und Museen ebenfalls TV-Studios, Versammlungsstätten und Openair-Veranstaltungen. Bereits im Studium befasste er sich u.a. schwerpunktmäßig mit Sicherheitseinrichtungen bei Freiluftveranstaltungen. Einen besonderen Fokus legt André Stock auch als Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik (VfVT), Fachkraft für Arbeitssicherheit (FaSi) und Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) auf die Veranstaltungssicherheit. 



Olaf Jastrob 

steht vom DAX-Unternehmen bis hin zum ehrenamtlich geführten Bürgerhaus Betreibern und Verantwortlichen zur Seite, wenn es um Arbeits-, Veranstaltungs- und Besuchersicherheit sowie Notfall- und Krisenmanagement geht. Ebenfalls berät er Kommunen, Krisenstäbe und Veranstalter von Musikfestivals, Sport- und Kulturveranstaltungen mit zigtausend Besuchern. Hierfür stehen ihm erfahrene Experten aus allen Bereichen der Eventbranche in der von ihm geleiteten A.V.B.-Akademie sowie in der Technischen Unternehmensberatung als auch der Planungs- und Beratungsgesellschaft Jastrob zur Verfügung. Olaf Jastrob kann selbst ebenfalls auf jahrzehntelange Erfahrungen im Veranstaltungssektor zurückgreifen, in der auch er einst als Techniker und Monteur angefangen hat und später als Eventmanager tätig war. Mittels seines interdisziplinären Wissens als Betriebswirt und zertifizierter Sicherheitsexperte -u.a. für Arbeitssicherheit, Brandschutz, Besuchersicherheit, Explosionsschutz, Evakuierungen und Laserschutz- gelingt es ihm heute, unternehmerische Interessen und Sicherheitsanforderungen zu verknüpfen und gleichermaßen bei spannenden Aufgabenstellungen im Umfeld sich einer dynamischen Eventszene zu bedienen. Zudem engagiert er sich ehrenamtlich als 1.Vorsitzender des Deutschen Expertenrates Besuchersicherheit (DEB) für die Sensibilisierung und Fortentwicklung der Besuchersicherheit.





--------------------------------------------------------------------------------------

+ Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und veröffentlicht.

+ Die A.V.B.-Akademie GmbH & Co. KG unterstützt die Arbeit des Deutschen Expertenrates Besuchersicherheit e.V. . Dies ist die Online-Präsenz der A.V.B.-Akademie GmbH & Co. KG. Es gelten die AGB der A.V.B.-Akademie GmbH & Co. KG. Mit der Teilnahme an Online-Veranstaltungen auf dieser Plattform bestätigen Sie die Aufnahme in den Newsletter-Verteiler (monatlich), der jederzeit abbestellt werden kann.

Zum Hochladen hier ablegen