Von großen Bären und kleinen Wildschweinen - Einblicke in die Bildungsforschung des NEZ Rhön

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Biosphärenreservat Rhön

Veranstalter (Sabine Klenk, Forschungskoordination)

Bild eines Moderators

Felix Papsch

Wiss. Mitarbeiter des NEZ Rhön

Bild eines Moderators

Victoria Wunderle

Studierende der Universität Würzburg (Lehramt)

Bild eines Moderators

Julia Tauer

Studierende der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (Biodiversität und Umweltbildung)

Beschreibung

Mit der Vortragsreihe „In der Rhön, für die Rhön“ will die Bayerische Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön die Forschung im Biosphärenreservat greifbar machen und die Rhönerinnen und Rhöner an den neuesten Erkenntnissen teilhaben lassen. Am 30. Juni um 19.30 stellt Felix Papsch die Arbeit des neu gegründeten Naturerlebniszentrums Rhön (NEZ Rhön) vor und Victoria Wunderle und Julia Tauer präsentieren die Ergebnisse ihrer in Kooperation mit dem NEZ erstellten Forschungsarbeiten zur Umweltbildung.


Bildungsforschung im Naturerlebniszentrum Rhön

Das NEZ Rhön ist eine neue Einrichtung im südlichen Biosphärengebiet, mit Standorten im Kellereischloss Hammelburg und am Wild-Park Klaushof in Bad Kissingen. Erfahren Sie mehr über die Bildungsarbeit und die Forschungsprojekte des Zentrums im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Einfluss von Sternenführungen auf die Naturverbundenheit und die Einstellungen zum Schutz der Nacht

Die astronomischen Führungen im Sternenpark Rhön sollen Begeisterung für die Nachtlandschaft wecken und für den Schutz der Nacht sensibilisieren. Victoria Wunderle, Lehramtsstudentin an der Universität Würzburg, stellt die Ergebnisse ihrer Staatsexamensarbeit zur Wirksamkeit der Sternenführungen vor.

Einfluss eines Bildungsangebots im Wild-Park Klaushof auf den Umgang mit tierischen Produkten

Die menschliche Sichtweise auf die Nutzung von Wild- und Nutztieren ist ein persönliches und gesellschaftliches Spannungsfeld. Julia Tauer, Studentin im Bereich Biodiversität & Umweltbildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, präsentiert die Ergebnisse ihrer Masterarbeit zur Wirksamkeit eines Bildungsangebots auf Teilnehmer*innen im Grundschulalter.


Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und im Anschluss auf der Homepage des Biosphärenreservats veröffentlicht.

Das Foto zeigt eine Sternennacht im Biosphärenreservat Rhön, aufgenommen von Simon Manger.



Zum Hochladen hier ablegen