Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten aus der Ukraine - Handlungsmöglichkeiten für Bündnispartner

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

Derzeit gibt es keine zukünftigen Termine für das Webinar.

Ihr Online-Seminar-Team

Bild eines Moderators

Katharina Kirschbaum

Servicebüro Lokale Bündnisse für Familie | Moderation

Bild eines Moderators

Tetiana Bilas

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge | Referentin

Bild eines Moderators

Ulrich Temps

temps GmbH, Malereibetriebe | Referent

Bild eines Moderators

Nadine Schultz

Servicebüro Lokale Bündnisse für Familie | Co-Moderation 

4. März 2022 Susanne Werner

Sehr informativ, auf das Wesentliche konzentriert, sehr gut moderiert, freundlich und wertschätzend.

14. Juli 2022 Thomas Krimm

Viele wichtige Informationen in kurzer Zeit und sehr anschaulich dargestellt tolles Praxisbeispiel

27. September 2022 Julia Afgan

Sehr gut organisiert, kompetente und sympathische Referentin, gute Impulse, besten Dank!

Beschreibung

Die Anzahl der Geflüchteten aus der Ukraine wird laut Informationen des Bundesinnenministeriums auf mittlerweile ca. 800.000 geschätzt (stand 1.6.22). Viele Unternehmen, vielleicht auch in Ihrem Bündnis, engagieren sich bereits für die betriebliche Integration von Geflüchteten oder haben das vor. Ihnen stellen sich viele Fragen.

Teil 1 – Wichtige Informationen

Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge der DIHK Service GmbH gibt Ihren Bündnispartnern im ersten Teil des Online-Seminars Antworten auf die wichtigsten Fragen, die damit zusammenhängen:

• Kriegsflüchtlinge erhalten „vorübergehenden Schutz“ – was hat es damit auf sich?

• Was muss ich bei der Einstellung von Personen mit vorübergehendem Schutz beachten?

• Haben Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine Anrecht auf Sprachkurse?

• Wie gehe ich vor, wenn ich eine Arbeitsstelle für geflüchtete Menschen anbieten möchte?

• Wie steht es um das Thema medizinische Versorgung/Krankenversicherung?

Teil 2 – Gute Praxis

Sprachkenntnisse sind bei einer erfolgreichen Arbeitsmarktintegration meist ein entscheidendes Kriterium. Oft steht und fällt der Erfolg auch mit den familienfreundlichen Angeboten des Unternehmens. Im zweiten Teil des Online-Seminars möchten wir Ihnen daher einen Betrieb vorstellen, der ausdrücklich auf die Vielfalt der Mitarbeitenden setzt. Dort arbeiten Menschen jeden Alters aus über 30 Nationen. Nun wird das Engagement im Bereich Ausbildungsoffensive sowie der Integration junger Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund um den Faktor Familienfreundlichkeit erweitert.

Zum Hochladen hier ablegen